Glühlampen

Schwarzes Brett >>

Als Nachfolger werden LED propagiert, die jedoch nicht allzu hell und nur in eine Richtung emittieren. Wird das Licht umgelenkt, um in breiteren Winkeln zu strahlen, ist die Lichtausbeute nochmals geringer und die Leuchte wird immer voluminöser.

Bestimmte Leuchtkörper - speziell aus dem Design-Bereich - sind nur mit Glühlampen sinnvoll zu betreiben. Trotzt Verbot werden sie z.B. von Electro Circel B.V. aus Rotterdam angeboten. <!--more-->Unter dem Namen <a href="http://www.calex.nl">CALEX </a>habe ich Glühlampen von 60 Watt im Fachhandel gekauft. Auf der Verpackung werden angegeben: 530 Lumen, 3.000 Stunden Brenndauer und 12.000 Schaltzyklen. Die Glühbirne hat das Edison-Gewinde E27, ist 108 mm lang und der matte Glaskolben besitzt einen Durchmesser von 60 mm. Als Lichtfarbe werden die üblichen 2.700 Kelvin von Glühlampen angegeben.

Dass Calex und Andere nun wieder Glühlampen anbieten, beruht auf einem Schlupfloch: Das Glas ist widerstandsfähiger als das herkömmlicher Glühlampen, sodass die "Birne" als "shockproof" angegeben wird. Somit gilt sie als Industrie-Ausführung und ist nicht für Privat-Haushalte gedacht ;-) Einerseits weist sie die Verpackung als "Standard Lamp" aus, andererseits zeigt ein durchgestrichenes Haus und der Zusatz "not für domestic use", dass das Leuchtmittel nicht für Private gedacht sei.

Wer Leuchten besitzt, die mit Glühlampen besser aussehen und wer sich nicht als Domestik fühlt, hat nun also Alternativen zu den noch unausgereiften modernen Leuchtmitteln.
 

Zurück